AR-6 Stinger II Bespannen der AR-6 Stinger II

Zeit, die Sehne deiner Stinger II auszutauschen? Schau dir dieses Video an und finde heraus, wie schnell und einfach du es richtig machen kannst.

Social Media

Bogen- und Armbrustsehnen sind Verschleißteile. Sie sollten beim ersten Anzeichen von Abnutzung ersetzt werden, denn kleine Schäden können sehr schnell bedeutend schlimmer werden. Wenn die Sehne beschädigt ist, drohen Schäden durch Trockenschüsse. Deshalb solltest du sie regelmäßig überprüfen und wenn nötig austauschen.

Wenn die Sehne nur an der Mittelwicklung (der gewickelte Teil der Sehne, der über die Lauffläche gleitet und den Bolzen anstößt) abgenutzt ist, kannst du die Sehne entweder komplett ersetzen oder die Mittelwicklung erneuern. Zur Erneuerung der Mittelwicklung gibt es Online-Tutorials. Vielleicht schreiben wir in Zukunft auch dazu einen Blogartikel.

Ob frisch gewickelte oder brandneue Sehne, das Vorgehen bleibt gleich: Trage zuerst Sehnenwachs auf die Stränge auf und arbeite es im ungespannten Zustand ein. Dies ist sicherer als an der straff auf die Wurfarme gespannten Sehne.

Nehmen wir an, die Armbrust ist bereits bespannt und du möchtest die Sehne abnehmen. Löse und entferne zuerst den Stift am hinteren Ende des Magazins, sodass du es ein paar Millimeter vom Lauf abheben kannst. 

Nimm nun die Spannhilfe zur Hand (ein schweres, schwarzes, plastikummanteltes Kabel). Hänge eine Wurfarmendkappe an einer der Schlingen ein. Ziehe die Schlinge ein Stück weit dem Wurfarm entlang heraus, sodass genug Spiel bleibt. Du kannst die Sehne später genau auf die Endkappe anpassen. Ziehe jetzt die das andere Ende der Sehne durch den Spalt zwischen Magazin und Lauf, den du beim Entfernen des hinteren Befestigungsstifts geschaffen hast.

Danach nimmst du die lose Schlinge und hängst sie an der anderen Endkappe ein, sodass sie auf der innersten Kerbe der Endkappe liegt. Wiederhole dasselbe mit der Schlinge am anderen Ende der Sehne, die du zuvor am anderen Wurfarm eingehängt hast. Die Spannhilfe ist nun um beide Endkappen geschlungen.

Ziehe nun die Spannhilfe zurück und hänge sie im Schloss Ein. Dies sollte nicht schwerfallen, da die Spannhilfe viel länger als die Sehne selbst ist und deshalb die Wurfarme nicht so weit wie beim Spannen vor dem Schuss zurückzieht. Danach ist die Spannhilfe gespannt, die Sehne jedoch locker. Hänge die Sehne auf beiden Seiten aus den Endkappen aus und entferne sie. 

Nun kannst du damit beginnen, die Ersatzsehne einzuhängen. Verdrehe zuerst die Endschlingen ein bisschen, damit sie schmaler werden. Verzwirne auch die ganze Sehne mit etwa 4 vollen Umdrehungen: Wenn die Stränge spiralförmig angeordnet sind, ist die Sehne etwas stärker als mit parallel angeordneten Strängen. Nimm eines der Enden, ziehe es durch die Schlinge der Spannhilfe und hänge dann die Schlinge der Sehne an der Endkappe ein. Ziehe nun die Sehne zwischen Lauf und Magazin hindurch und wiederhole dasselbe auf der anderen Seite. Pass dabei auf, dass die Sehne 4-mal verzwirnt bleibt und du sie durch die Endschlinge der Spannhilfe ziehst, bevor du sie an der Endkappe einhängst.

Die Sehne ist nun in der richtigen Position, jedoch noch nicht gespannt. Die Spannhilfe hängt noch immer im Schloss. Um die Spannhilfe auszuhängen, hast du zwei Möglichkeiten: Entweder du greifst sie fest und hebst sie manuell aus dem Schloss (die Wurfarme stehen unter Spannung, also sei auf einen plötzlichen Ruck gefasst). So erzeugst du genug Widerstand gegen die Wurfarme und verhinderst einen Trockenschuss. Für die zweite Methode greifst du die Spannhilfe mit einer Hand und betätigst mit der anderen den Abzug, um die Spannhilfe auszuhängen und die Spannung zu lösen.

Egal, welche Methode du benutzt hast, die Spannung der Wurfarme überträgt sich nun auf die Sehne und die Spannhilfe ist locker. Hänge die Spannhilfe in der umgekehrten Reihenfolge des Anbringens der Sehne aus den Endkappen aus. Ziehe sie aus dem Spalt zwischen Magazin und Lauf heraus und setze den Befestigungsstift wieder am Magazin ein.

Nun kannst du deine AR-6 Stinger II spannen und auf Funktion prüfen. Greife auch hier die Sehne, bevor du den Abzug betätigst, um einen Trockenschuss zu verhindern. Sei dir dabei bewusst, dass die Wurfarme die Sehne nun mit voller Kraft spannen und nach vorne ziehen. Stelle deshalb sicher, dass du sie gut festhältst und auf den plötzlichen Ruck beim Lösen gefasst bist.

Du hast die Sehne nun ausgetauscht und kannst dich weiter deiner Stinger II erfreuen.

Wenn du sonstige Fragen hast, findest du viele Antworten auf der FAQ-Seite von Steambow.

Produkte im Video:

  • AR-6 Stinger II Tactical (erforderliche Werkzeuge im AR-6 Stinger II Kit enthalten)
  • Red Stinger II Body-Kit
  • Steambow Rotpunktvisier
  • Steambow Laservisier (grün) mit Universalhalterung

Rechtlicher Hinweis

Steambow ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach österreichischem Recht. Du als Käufer bist selbst dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass die von uns bestellten Produkte in deinem Land gesetzlich zugelassen sind. Für Schwierigkeiten, die dir aufgrund der rechtlichen Situation in deinem Land entstehen, übernimmt die Steambow GmbH keine Haftung.